Darum Suchmaschinenoptimierung

Werden Sie gefunden, wenn man nach
Ihren Produkten und Dienstleistungen googelt?

Tauchen Sie bei Google auf Seite 1 auf, wenn Interessenten Ihre Produkte und Dienstleistungen suchen? Oder tauchen Sie nur mit Ihrem Firmennamen auf? Suchmaschinenoptimierung (SEO) sorgt dafür, dass Sie zuverlässig mit Ihren Produkten und Dienstleistungen bei Google gefunden werden. Und das so weit vorne wie möglich.

Mehr Sichtbarkeit

Mehr Besucher

Mehr Umsatz

SEO Check

Wie gut wird meine Webseite gefunden?

Vor jedem Auftrag prüfen wir die Rankings und die Technik Ihrer Seite eingehend. Wir testen die allgemeine Sichtbarkeit Ihrer Webseite in den gängigsten Suchmaschinen (Google, Bing, Yahoo) und prüfen, wie gut Sie die Ranking-Kriterien von Google erfüllen.

Unter anderem untersuchen wir:

  • Die Ladezeiten Ihrer Webseite (Mobile und Desktop)
  • die Code-Qualität (HTML, CSS, JavaScript)
  • das Vorhandensein von Mikrodaten
  • die Informationsstruktur der gesamten Webseite
  • Ihre aktuellen Rankings
  • und die Rankings Ihrer Mitbewerber

Auf Basis dieser Informationen erarbeiten wir mit Ihnen zusammen eine langfristige Content-Strategie, die auf Ihre Inhalte und Marketingziele ausgerichtet ist.

Suchmaschinenoptimierung: Das erreichen Sie damit

Bei SEO-Maßnahmen für Ihre Webseite haben wir vor allem 3 wichtige Ziele im Blick: Die Sichtbarkeit Ihrer Firmenwebseite in den Suchergebnissen erhöhen, bestehende Google Rankings verbessern und dadurch mehr Besucher für Ihre Seite zu generieren. Lesen Sie hier nach, was dafür dieses Jahr alles nötig ist: Google Ranking 2018: Was dieses Jahr wirklich wichtig ist.

1. Sichtbarkeit in den Suchergebnissen erhöhen

Mit der richtigen SEO-Strategie erhöhen wir die Sichtbarkeit Ihrer Webseite in den Google-Suchergebnissen. Das kann zum Beispiel darin bestehen, dass Ihre relevanten Inhalte auf den vorderen Positionen zu finden sind. Oder auch darin, Keywords mit mehr Suchvolumen anzusprechen.

Die Maßnahmen können von Fall zu Fall verschieden sein: Sprechen Sie uns auf einen SEO-Check an. So können wir Ihre langfristige SEO-Strategie gemeinsam festlegen.

2. Google Rankings verbessern

Wenn Sie mit Ihren Produkten und Dienstleistungen noch nicht auf Platz 1 bei Google stehen, dann sollten Sie die Google Rankings Ihrer Webseite dringend verbessern lassen. Dies kann unter anderem durch die folgenden Maßnahmen geschehen:

  • Technische Überarbeitung Ihrer Webseite: Häufig sind technische Probleme für einen mangelnden SEO-Erfolg verantwortlich: Keine mobile-friendly Webseite, lange Ladezeiten, UX-Probleme und vieles mehr.
  • Passende Inhalte für Ihre Landingpages: Oft ermöglichen es Landingpages dem Besucher nicht, eine informierte Kaufentscheidung zu treffen. Daran können falsche oder einfach zu wenige Inhalte schuld sein.
  • Die richtigen Keywords ansprechen: Wissen Sie, wie oft nach Ihren Produkten und Dienstleistungen gesucht wird? Wir schon. Deshalb wählen wir für Sie die richtigen Keywords aus, so dass Sie möglichst viele potenzielle Kunden erreichen.

3. Mehr Besucher für die eigene Webseite

Erfolgreiche Kampagnen zur Suchmaschinenoptimierung können die Besucherzahlen auf Ihrer Firmenwebseite um bis zu 1.000% steigern. Ganz ohne bezahlte Werbung. Doch dazu müssen die Grundvoraussetzungen stimmen – Technik, Inhalte und Keywords müssen perfekt zusammenspielen.

Lassen Sie sich von uns beraten, wir wir Ihre Besucherzahlen langfristig erhöhen können. Denn mehr BEsucher bedeutet schlussendlich auch mehr Kunden.

Ihre SEO-Vorteile im Überblick

  • Langfristige Suchmaschinenoptimierung: Wir schaffen mit gezielten Maßnahmen die Basis für langfristigen Erfolg
  • Synergien mit Online Marketing optimal nutzen: Conversions, Code, Content und Design – Wir verbinden alle SEO Bereiche
  • Perfekte Lösungen nach Maß: Wir entwickeln eine Strategie, die haargenau zu Ihnen passt
  • Langjährige Erfahrung: Setzen Sie mit uns auf über 10 Jahre Fachwissen für kleine und mittelständische Unternehmen
  • Transparenz und messbarer Erfolg: Sie haben jederzeit einen Überblick über unsere Arbeit und alle Ergebnisse

Onpage und Offpage Optimierung

Suchmaschinenoptimierung (SEO) teilt sich gewöhlich in zwei grobe Teilbereiche auf: Onpage Optimierung und Offpage Optimierung. Unter Onpage-Optimierung fällt alles, was Sie auf Ihrer Webseite konkret ändern oder verbessern können: Zum Beispiel technische Anpassungen, relevante Inhalte, optimierte Meta-Daten. Unter Offpage-Optimierungen fällt alles, was Sie außerhalb Ihrer Firmenwebseite optimieren können: Zum Beispiel Link-Building, Social Media- und Branchenprofile, Online-Reputatiosnmanagement und vieles mehr.

Wir kümmern uns für Sie um beide Teilbereiche und setzen dort an, wo wir für Sie den größten Erfolg erzielen können.

Onpage Optimierung: Technischer SEO-Audit

Wir prüfen Ihre Website auf Herz und Nieren und beseitigen alle möglichen Probleme, die Ihrem SEO-Erfolg im Wege stehen können. Dabei prüfen wir unter anderem:

  • Indexierbarkeit: Kann Ihre Seite von Suchmaschinen ordentlich indexiert werden, oder verhindert vielleicht eine falsche Einstellung den Erfolg?
  • Ladezeit: Lädt Ihre Seite auch auf Smartphones schnell genug? Ladezeiten sind ein nicht zu unterschätzender Rankingfaktor.
  • Code-Qualität: Oft ist ein Blick „unter die Haube“ notwendig. Verwendet Ihre Webseite semantisches HTML? Ist das Verhältnis zwischen Code und Inhalten ausgewogen?
  • Und vieles mehr: Wir testen Ihre Webseite auf über 600 bekannte, technische Probleme.

Onpage Optimierung: Optimierung von Texten, Bildern und Meta-Daten

Wir testen Ihre Firmenwebseite nicht nur auf viele, bekannte technische Probleme. Ebenso führen wir einen eingehenden Audit Ihrer Inhalte durch. Das sind unter anderem:

  • Informationsarchitektur: Ist Ihre Seite thematisch fokussiert, oder ranken Sie für Themen, die mit Ihren Produkten und Dienstleistungen wenig zu tun haben? Eine fokussierte Informationsarchitektur ist essentiell für eine gute Platzierung bei Google.
  • Interne Verlinkungen: Wir prüfen ob Ihre wichtigen Landingpages auch optimal von anderen Unterseiten erreichbar sind. Interne Verlinkungen sind wichtig, um gute Inhalte zu „pushen“.
  • Relevante Inhalte: Setzen Sie auf die richtigen Keywords mit genug Suchvolumen? Falsche KEywords können Ihren SEO-Erfolg erheblich behindern.
  • Korrektes Bilder-Markup: Haben alle Bilder auf Ihrer Webseite passende Dateinamen und Alt-Texte? Auch hier versteckt sich oft viel Optimierungspotenzial.
  • Optimierte Meta-Daten: Sind Ihre Titel und Vorschautexte optimiert? Mit optimierten Meta-Daten können Sie potenzielle Kunden schon auf den Suchergebnisseiten zum Klicken verleiten.

Offpage Optimierung: Social Media- und Branchenprofile anlegen

Social Media- und Branchenprofile sind ein guter Ansatzpunkt, um die Sichtbarkeit Ihrer Firmenwebseite gerade am Anfang zu erhöhen. Nicht nur werden Sie gefunden, bevor Sie langfristige Google Rankings erzielt haben, diese Einträge sind -gerade am Anfang- eine wertvolle Traffic-Quelle für Ihr Unternehmen. Wir prüfen unter anderem:

  • Facebook-Unternehmensseite: Gut, um potenzielle Kunden in ihrer Freizeit zu erreichen, oder um Einblicke ins Unternehmen zu ermöglichen.
  • XING- und LinkedIn-Profil: Positionieren Sie sich als Firma in den größten Business-Netzwerken der Welt.
  • Eintrag bei Google MyBusiness: Garantiert auf Platz 0 mit einem Google MyBusiness-Eintrag. So wird Ihr Unternehmen auch bei schlechten Rankings zuverlässig gefunden.
  • Branchenspezifische Einträge: Je nach Branche empfehlen wir verschiedene Einträge in Branchenverzeichnisse, so zum Beispiel Yelp für lokale Geschäfte oder Jameda für Ärzte.

Offpage Optimierung: Online-Reputationsmanagement

Wissen Sie, wer online über sie spricht? Wir schon. Regelmäßig überprüfen wir, wo Ihre Firma, Ihre Mitarbeiter oder Ihre Produkte und Dienstleistungen online erwähnt werden. Und werden tätig, sollten Sie einmal nicht im besten Licht darstehen. Denn nicht jede PR ist immer auch gute PR. So entgehen Sie einem „Shitstorm“, bevor dieser überhaupt beginnen kann.

Sprechen Sie uns an.

Das leisten wir für Sie

Wir kümmern uns um alle Belange der Suchmaschinenoptimierung Ihrer Firmenwebseite: Detaill- und zielorientiert und zu jeder Zeit 100% transparent. Gerne beantworten wir Ihnen alle Fragen zu laufenden oder anstehenden Maßnahmen.

Rundum SEO Beratungsservice

Wir beraten Sie gerne vor- oder während laufender SEO-Maßnahmen zu allen relevanten Fragen. Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an und wir beantworten alle Ihre Fragen.

Umfassende SEO Analyse

Ohne Analyse keine Strategie: Am Anfang unserer Arbeit steht immer eine eingehende SEO-Analyse Ihrer Webseite, Keywords, Rankingmöglichkeiten und Ihrer Mitbewerber.

Zielgerichtete SEO Optimierung

Erst nach unserer SEO-Analyse erarbeiten wir mit Ihnen eine langfriste Strategie zur SEO Optimierung. Dabei berücksichtigen wir ganz besonders Ihre Unternehmensziele und die aktuelle Marktlage.

100% Transparenz

Sie haben jederzeit Zugriff auf die aktuellen Kennzahlen Ihrer SEO Kampagne und Ihrer Webseite. Wir stellen Ihnen interaktive Reportings zu allen wichtigen Aspekten und Maßnahmen zur Verfügung.

Was ist SEO eigentlich?

beitragsbild-seo-suchmaschinenoptimierung

Die Wörterbuch-Definition sagt uns dazu folgendes: Such·ma·schi·nen·op·ti·mie·rung, die: Gesamtheit von Maßnahmen, die dazu dienen, dass eine Webseite in den Trefferlisten von Internetsuchmaschinen möglichst weit oben erscheint.

Aber was ist Suchmaschinenoptimierung wirklich? Welche Maßnahmen sind wichtig? Was muss ich beachten? Deshalb hier 6 wichtige Punkte, auf die es bei der Suchmaschinenoptimierung ankommt:

1. SEO-Audit der bestehenden Webseite

Beim so genannten SEO-Audit sehen wir uns Ihre Webseite unter allen wichtigen Gesichtspunkten der Suchmaschinenoptimierung (Technik, Inhalte, Backlinks und viele mehr) an und stellen einen Status quo fest. Diesen vergleichen wir mit Ihren Mitbewerbern am Markt und präsentieren Ihnen diese Ergebnisse als Ausgangspunkt für unsere SEO-Strategie. Dabei legen wir besonderen Wert auf potenzielle Stärken, Schwächen und Rankingmöglichkeiten.

2. Keyword-Analyse für Suchmaschinenoptimierung

Bei einer eingehenden Keyword-Analyse definieren wir mit Ihnen gemeinsam die Themen und Unternehmensbereiche, die für Sie wichtig sind. Basierend darauf führen wir eine Keyword-Analyse durch. Das Ziel ist es, alle die Begriffe zu finden, die für ein gutes Google Ranking Ihrer Webseite wichtig sind.

Im ersten Schritt sammeln wir alle möglichen, relvanten Keywords in einer umfangreichen Liste aus Keywords und möglichen Keyword-Kombinationen. Im zweiten Schritt filtern wir ungeeignete Keywordgruppen heraus und prüfen wie umkämpft die einzelnen Begriffe sind. Wir bewerten die potenziellen Suchbegriffe nach vielfältigen Kriterien wie zum Beispiel:

  • Suchvolumen: Wie oft wird der Begriff tatsächlich monatlich gesucht
  • Wettbewerb: Wie stark ist das Keyword umkämpft
  • zeitliche Faktoren: Zu welchen Zeiten wird der Suchbegriff am häufigsten nachgefragt (zum Beispiel Weihnachtsdeko)
  • Suchintention: Sucht der potenzielle Kunde eher Information oder ist er kaufbereit?
  • Konversionsrate: Wie wahrscheinlich ist ein Kaufabschluss bei diesem Keyword?
  • Optimierungspotenzial: Ist es möglich ein besseres Ergbnis zu bieten als der Erstplatzierte bei Google?
  • Semantische Aspekte: Singular/Plural, häufige Schreibfehler, Synonyme, Anglizismen und viele mehr

Auf Grundlage dieser Keyword- und Themenlisten können wir relevante Inhalte für Ihre Webseite vorschlagen und beginnen, eine langfristige SEO-Strategie für strategisch wichtige Keywords zu erstellen.

Wir empfehlen eine Keyword-Analyse mindestens zwei Mal jährlich durchzuführen, um Veränderungen im Suchverhalten oder neue Trends schnell in die laufende Strategie miteinbeziehen zu können.

3. Sichtbarkeit in den Suchergebnisseiten (SERPs)

Basierend auf dem Status Quo, der Keyword-Analyse und ersten Maßnahmen sollte die Sichtbarkeit in den Suchergebnissen (search engine result pages = SERPs) zunehmen. Diese ist immer abhängig von den verwendeten Keywords und dem relativen Wettbewerb.

Wir überpüfen die Sichtbarkeit Ihrer Webseite regelmäßig, zum Beispiel über die Google Search Console. Wichtig ist hier nicht nur die Momentaufnahme, sondern die zeitliche Entwicklung Ihrer Rankings im Vergleich mit Ihrem direkten Wettbewerb.

Bei Sichtbarkeitsänderungen prüfen wir unter anderem die folgenden Faktoren kritisch:

  • eigene Optimierungsmaßnahmen
  • Optimierungsmaßnahmen der Wettbewerber
  • neue, geänderte oder weggefallene Inhalte
  • doppelter Content
  • Gewinn oder Verlust externer Signale (Links, Likes, Shares, etc.)
  • technische Maßnahmen (z. B. Ausschluss einzelner Seiten oder ganzer Verzeichnisse)
  • technische Probleme (Domainumzug, Serverausfall, etc.)
  • erfolgreicher oder misslungener Relaunch
  • Abstrafungen der Suchmaschine
  • Änderungen am Algorithmus

4. Position bei Google

Die Sichtbarkeit Ihrer Website in den SERPs ist direkt von der Position bei Google abhängig: Bessere Position bedeutet mehr Sichtbarkeit. Allerdings ist nicht nur die Sichtbarkeit direkt von der Positionierung Ihrer Webseite bei Google betroffen sondern auch die Klickrate. Das heißt, wie viele Benutzer von Google auf Ihre Firmenwebseite klicken.

Um das für den Suchenden relevanteste Ergebnis anzeigen zu können, liefert Google personalisierte Suchergebnisse aus. Diese orientieren sich unter anderem am Standort, Ihren bisherigen Suchverhalten und dem generellen Surfverhalten im Internet.

Somit ist es für den Normalbürger fast unmöglich neutral zu überprüfen, wie genau die Positionierung seiner Webseite in den Suchergebnissen denn ist.

Wir verwenden spezielle Tools um die Positionierung Ihrer Firmenwebseite nach objektiven Kriterien wie zum Beispiel Standort oder Endgerät zu überwachen. Unter anderem ist das Google Ranking Ihrer Webseite von den folgenden Faktoren abhängig:

  • Qualität und Aufbereitung des Inhalts
  • Informationsarchitektur
  • Benutzerfreundlichkeit der Webseite (z. B. Navigation)
  • Ladegeschwindigkeit der Webseite
  • Barrierefreiheit
  • Mobiltauglichkeit
  • interne Verlinkung
  • themenrelevante Backlinks
  • regelmäßige Aktualisierungen und Erweiterungen des Contents

5. Klickrate oder click-through-rate (CTR)

Eine gute Positionierung bei Google ist aber bei weitem nicht alles, was für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung wichtig ist. Es kommt vor allem darauf an, dass Ihre Webseite auch geklickt wird. Darum ist die Klickrate (engl. CTR) ein so entscheidendes Kriterium für den SEO-Erfolg Ihrer Seite.

Glücklicherweise haben wir die Möglichkeit indirekt Einfluss auf die Klickrate Ihrer Webseite zu nehmen, zum Beispeil durch diese Maßnahmen:

  • übersichtliches und verlockendes Suchergebnis (Titel und Seitenbeschreibung)
  • aufmerksamkeitsstarke Sonderzeichen im Snippet (zum Beispiel Sternebewertungen)
  • übersichtliche und nachvollziehbare URL-Gestaltung (www.meinewebseite.de/relevantes-keyword/)
  • erweiterte Snippets, sogenannte Rich Snippets, die mehr Raum einnehmen und mehr Aufmerksamkeit erzielen (ergänzt um Adresse, Preis, Datum, Bewertung, etc.)
  • Steigerung der vertikalen Integration in der Suchmaschine (Bildersuche, News, Maps, Google MyBusiness)
  • Belegung zusätzlicher Positionen durch Google AdWords, Google Shopping und andere

6. Besucherverhalten (Absprungrate)

Ähnlich wie die Klickrate, hat auch das Besucherverhalten einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf die Position Ihrer Webseite in den Google Suchergebnissen. Gut ist es, wenn Suchende auf Ihre Webseite klicken, schlecht ist es wenn die angepriesene Information nicht zu finden ist.

Wenn viele Besucher die Seite ohne jegliche Interaktion wieder verlassen, erhöht das die Absprungrate. Das wiederum ist für Google ein Zeichen, dass das geklickte Ergebnis für den Suchenden nicht relevant war. Für Google ist das ein untrügliches Zeichen, dass diese Seite keine relevanten Informationen bietet und somit ein schlechteres Ranking verdient hat.

Es gibt viele Faktoren, die zu hohen Absprungraten führen können, so zum Beispiel: Lange Ladezeiten (über 1 Sekunde auf einem mobilen Endgerät), unübersichtliche Informationen, grelle Werbebanner und viele mehr.

Bei SEO-Projekten übernehmen wir selbstverständlich auch die Auswertungen des Besucherverhaltens für Sie und nehmen gegebenenfalls Änderungen an den Landingpages vor.

7. Zielerrreichung (Conversion rate)

Jede SEO-Kampagne ist nur so gut, wie ihre erreichten Ziele. In den meisten Fällen ist dies nicht nur eine bessere Sichtbarkeit bei Google, sondern auch mehr Besucher auf Ihrer Webseite und schlussendlich mehr (Kauf-) Abschlüsse auf der Seite.

Die Quote der Seitenbesucher mit Abschlüssen auf Ihrer Firmenwebseite bezeichnen wir als als Konversionsrate (engl. conversion rate oder abgekürzt: CR). Diese Berechnen wir wie folgt: Anzahl der Konversionen [C] geteilt durch die Anzahl der Besucher [V] mal 100. C / V x 100 = CR.

Gewöhnlich unterscheiden wir zwischen Micro- und Macro-Conversions: Eine Micro-Conversion ist beispielsweise der Aufruf einer Schlüsselseite oder den Download eines PDFs. Als Macro-Conversion bezeichnen wir zum Beispiel eine Kontaktaufnahme zur Preisanfrage oder einen Kauf im Online-Shop.

Geben Sie Ihren Besuchern möglichst oft die Möglichkeit für Mico-Conversions, um spätere Macro-Conversions später vorzubereiten. Diesen Prozess bezeichnen wir -wie im klassischen Marketing- als Verkaufstrichter.